News

News

28.02.2013

Auch Bürgschaftsbank in Niedersachsen erhöht Obergrenze auf 1,25 Mio. Euro

News der Niedersächsischen Bürgschaftsbank (NBB) GmbH

Mit Beginn des Jahres 2013 hat auch die Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) die Obergrenze für Bürgschaften von bisher 1 Mio. auf jetzt € 1,25 Mio. Euro angehoben.

Durch die neue Bürgschaftsobergrenze können in Niedersachsen im Rahmen der bestehenden Bürgschaftsprogramme nunmehr Finanzierungen bis 2,5 Mio. Euro begleitet werden. Die NBB kann weiterhin in verschiedene Finanzierungsvorhaben und zu unterschiedlichen Zeiten eingebunden werden. Relevant bei der Bemessung der einzelnen Bürgschaftsobergrenze ist das zu dem jeweiligen Zeitpunkt bereits bestehende Bürgschaftsobligo.

Mit dem neuen Bürgschaftshöchstbetrag kann das zum Jahreswechsel von der NBank neu eingeführte Kreditprogramm „Unternehmerkredit Energieeffizienz Niedersachsen“ jetzt auch mit einer Bürgschaft der NBB ergänzt werden. Das antragstellende Kreditinstitut kann Kredit- und Bürgschaftsantrag dafür gemeinsam auf einem Vordruck stellen. Auf Wunsch kann dieses Kreditprogramm auch mit einem erhöhten Verbürgungsgrad von Prozent in einer anderen Produktvariante besichert werden.

Quelle: Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB)

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.