News

News

11.02.2014

Bürgschaftsgeschäft in Niedersachsen 2013 fast auf Vorjahresniveau

News der Niedersächsischen Bürgschaftsbank GmbH und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Niedersachsen mbH

Das Neugeschäft der Niedersächsischen Bürgschaftsbank ist 2013 wegen der nur leicht positiven wirtschaftlichen Entwicklung und Zurückhaltung bei der Investitionstätigkeit von niedersächsischen Unternehmen moderat zurückgegangen. Doch das Bürgschaftsvolumen von 66,2 Mio. Euro liegt nur knapp drei Prozent unter dem Vorjahreswert.

Denn trotz eines deutlichen Rückgangs der genehmigten Bürgschaftsanträge von minus 15 Prozent im Vergleich zu 2012 habe die Bürgschaftsbank in Niedersachsen in der Summe fast genauso viele Kredite verbürgt wie im Vorjahr. Damit belege sie bundesweit – wie bereits 2012 – den 4. Platz aller Bürgschaftsbanken. Insgesamt 75 Prozent der im letzten Jahr gestellten Anträge von kleinen und mittelständischen Unternehmen seien genehmigt und so Kredite in Höhe von 94,5 Mio. Euro besichert worden. Dabei habe sich der Trend zu deutlich höheren durchschnittlichen Bürgschaftsvolumina weiter fortgesetzt, der sich bereits im Jahresverlauf abzeichnete. Betrug eine vergebene Bürgschaft zu Beginn des Jahres 2012 im Mittel noch circa 135.000 Euro, liege sie im Schnitt des Jahres 2013 bei rund 178.000 Euro.

Positiv falle die Bilanz der mittels Bürgschaftsgeschäft gesicherten und neu geschaffenen Arbeitsplätze aus: Durch die 371 Bürgschaften seien in Niedersachsen 5.876 Stellen gesichert und 666 Arbeitsplätze neu geschaffen werden.

Im vergangenen Jahr konnte die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Niedersachsen (MBG) ihr Beteiligungsvolumen steigern: 2013 habe sie zusammen mit der NBank Beteiligungen in Höhe von rund 18,8 Mio. Euro bewilligt. Im Vergleich zum Vorjahr (zusammen 13,6 Mio. Euro) bedeute dies eine Steigerung von 38 Prozent.

Gut angelaufen sei auch die neue Mikromezzaninbeteiligung des Bundes, Mikromezzaninfonds Deutschland. Obwohl erst seit Herbst 2013 im Portfolio der MBG, seien bereits 13 Unternehmen damit unterstützt und mit insgesamt 645.000 Euro Mikromezzaninkapital gefördert worden. Der Fonds biete wirtschaftliches Eigenkapital speziell für Klein- und Kleinstunternehmen bis zu 50.000 Euro und stelle dafür 35 Mio. Euro bereit. Durch das Engagement der MBG seien 1.779 Arbeitsplätze gesichert und 231 neue geschaffen worden.

Der aktuelle Newsletter „Report“ berichtet außerdem über die Entwicklung der Wirtschaft in Deutschland und in Niedersachsen, ein neues Dienstleistungsangebot für Kreditinstitute und von einer geförderten Ingenieurgesellschaft.

Quelle: Niedersächsische Bürgschaftsbank und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Niedersachsen

Den Newsletter finden Sie nachstehend zum Download.

Download: