News

News

22.11.2013

Gründerwoche 2013 - Bürgschaftsbank NRW unterstützt Gründung eines Polymer-Großhändlers

News der Bürgschaftsbank NRW GmbH

Die Bürgschaftsbank NRW unterstützte Michael Vartmann bei der Gründung seines Unternehmen Dreyplas GmbH, das von Meerbusch aus hochpreisige Kunststoffe handelt und an große Hersteller vertreibt.

2011 gründete Vartmann in Meerbusch den Polymer-Großhändler Dreyplas GmbH. Doch einfach sei die Gründung von Dreyplas keineswegs gewesen. Denn als Händler müsse er den weltweiten Warenfluss vom Produzenten zum Verarbeiter vorfinanzieren, wobei ein mit Kunststoffgranulat gefüllter Seecontainer durchaus 150.000 Euro „schwer“ sein und der Warenfluss drei Monate dauern könne.

Als Michael Vartmann sein Geschäftsmodell mehreren Kreditinstituten vorstellte und von einem Kontokorrentrahmen von einer Million Euro sowie zusätzlich einer Viertelmillion Euro für Investitionen in die technische Betriebsausstattung seines Unternehmens sprach, da hätten die Banken unisono abgewinkt – selbst mit einer Bürgschaft sei da nichts zu machen gewesen. Dann ging Vartmann selbst zur Bürgschaftsbank. „Was ich dort erlebte, war fantastisch“, erzählt der 56-jährige Unternehmer. „Man hat mein Geschäftskonzept geprüft und auch sofort verstanden. Das waren sehr konstruktive Gespräche, da hat alles gestimmt.“

„Wir haben Herrn Vartmann gefördert, weil wir ihn als überzeugenden Unternehmer mit einem weltweiten Netzwerk im Polymere-Geschäft kennengelernt haben“, sagt Lutz Hambüchen von der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen.

Die Bürgschaftsbank vermittelte Vartmann eine Stadtsparkasse als Finanzierer. Sie hätte dem Unternehmen, abgesichert durch die Bürgschaftsbank, den gewünschten Kontokorrentrahmen eingeräumt. Zur Investitionsfinanzierung sei die Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW -KBG- eine stille Beteiligung über eine Viertelmillion Euro eingegangen. Jetzt konnte Vartmann durchstarten. „Ohne die Bürgschaftsbank“, sagt er, „gäbe es dieses Unternehmen heute nicht.“

Quelle: Bürgschaftsbank NRW

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.