News

News

17.11.2014

Gründerwoche 2014 - Bürgschaftsbank NRW unterstützt bei Übernahme von Digitaldruckerei Thamm

News der Bürgschaftsbank NRW GmbH

Die Bürgschaftsbank NRW unterstützte Jenny van Boxtels bei der Übernahme der Thamm GmbH in Bonn-Beuel.

Eine vermeintlich „krumme“ Wirbelsäule habe nach dem Abitur Jenny van Boxtels Bewerbung für den gehobenen Polizeidienst vereitelt. Es sei purer Zufall gewesen, dass zu jener Zeit die Thamm GmbH, ein auf großformatigen Digitaldruck spezialisiertes Unternehmen in Bonn-Beuel, eine Aushilfe für ihre Werbetechnik suchte und Jenny van Boxtel diesen Job bekam.

Der zweite Zufall sei knapp ein Jahr später eingetreten: Eine Mitarbeiterin im Sekretariat wurde schwanger, und Firmengründer Andreas Thamm habe van Boxtel eine Festanstellung angeboten. Zugleich habe er ihr zu einer branchennahen Ausbildung geraten, die van Boxtel bis 1999 im Abendstudium zur Kommunikationswirtin absolvierte. Anschließend wurde die 23-jährige Assistentin der Geschäftsleitung und später mit der Leitung großer Kundenprojekte betraut. Auf der nächsten Stufe der Karriereleiter habe sie als Abteilungsleiterin die Projektleitung und das Office-Management verantwortet, 2010 wurde sie in die erweiterte Geschäftsleitung berufen.

2012 habe sich Andreas Thamm entschlossen, seine Firma zu verkaufen. Seine Geschäftsanteile bot er Jenny van Boxtel zum Kauf an: „Ich war sprachlos“. Zwar hätte sich die einstige „Aushilfe“ durchaus vorstellen können, das 1988 gegründete Unternehmen eines Tages als Geschäftsführerin zu leiten, „aber nicht als Inhaberin“.

Der deutlich siebenstellige Kaufpreis für das Unternehmen habe aber eine ausgeklügelte Finanzierungsstruktur erfordert, zumal van Boxtel nur geringe Eigenmittel besessen habe. Das von einer Kölner Bank geschnürte Finanzierungspaket habe zwei Gründungskredite der NRW.BANK, ein sechsstelliges Darlehen aus dem ERP-Kapital für Gründung und den ebenfalls sechsstelligen Eigenmitteleinsatz van Boxtels umfasst. Entscheidenden Anteil am Zustandekommen der Gesamtfinanzierung hatte die Bürgschaftsbank: Sie sei für die beiden Darlehen der NRW.BANK ins Obligo gegangen und trage damit für den größten Finanzierungsanteil. „Ohne die Bürgschaft“, sagte Jenny van Boxtel, „hätte ich das Unternehmen niemals erwerben können.“ Seit 1. Juli vergangenen Jahres heiße die Inhaberin der Thamm GmbH Jenny van Boxtel. Mit 65 Mitarbeitern werde sie in diesem Jahr „knapp zehn Millionen Euro“ erwirtschaften.

Quelle: Bürgschaftsbank NRW

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.