News

News

05.09.2017

SEVENIT erhält 3,1 Millionen Euro Series-A-Finanzierung

News der MBG Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH

In der ersten großen Finanzierungsrunde erhält die cloudbasierte Buchhaltungslösung sevDesk des Offenburger IT-Startups SEVENIT GmbH 3,1 Millionen Euro von den beiden Lead-Investoren LEA Partners und Wecken & Cie sowie dem VC Fonds BW und der MBG.

Bislang sei SEVENIT per Bootstrapping aus eigener Kraft gewachsen und habe sich dank des effektiven Geschäftsmodells innerhalb kürzester Zeit an die Spitze des Marktes gesetzt.

Dirk Buddensiek, Geschäftsführer der MBG, schätze die Zukunftsperspektiven des Startups mit seiner innovativen und flexiblen Software in dem riesigen Markt für Buchhaltungsdienstleistungen und -software hervorragend ein: „Die Lösung sevDesk sorgt aufgrund ihres hohen Automatisierungsgrades sowie ihrer einfachen Bedienbarkeit für mehr Effizienz in der Buchhaltung. Damit sparen die Unternehmen Zeit und Kosten. Die Entscheidung, das Startup mit einem Invest zu unterstützen, ist uns vor diesem Hintergrund leicht gefallen.“

Fabian Silberer, Geschäftsführer der SEVENIT GmbH, sehe in der Series-A-Finanzierung für das 2013 im heimischen Keller gegründete Startup vor allem die große Chance, sevDesk auch außerhalb Deutschlands zu etablieren. „Nach dem diesjährigen Launch in UK, Frankreich, Italien und Spanien haben wir jetzt die Möglichkeit, unser Angebot international noch weiter zu entwickeln. Ein weiterer Teil der Finanzierung fließt in die Optimierung der KI und des Machine-Learnings, die es schon jetzt ermöglichen, eingescannte Belege automatisch zu verbuchen.“

Seit dem Release der Software im Jahr 2014 stünden die Zeichen der SEVENIT GmbH, die mittlerweile 40 Mitarbeiter beschäftige, auf Erfolg. Bereits im darauffolgenden Jahr habe sevDesk über 45.000 Nutzer und ein monatliches Wachstum von mehr als zehn Prozent verzeichnet. Aus dem vormals reinen Rechnungsprogramm habe sich schnell eine umfangreiche Buchhaltungssoftware entwickelt, mit der Rechnungen geschrieben, Kunden verwaltet und die Kommunikation mit dem Steuerberater und dem Finanzamt abgewickelt werden könnten.

Quelle: Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg

Die vollständige Meldung finden Sie hier.