News

News

02.08.2016

Weiterhin auf hohem Niveau

News der Bürgschaftsbank NRW GmbH

Im ersten Halbjahr 2016 hat die Bürgschaftsbank NRW 245 Bürgschaften im Gesamtwert von knapp 60 Millionen Euro zugesagt. Während sich die Anzahl der Bürgschaften im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16 Prozent verringerte, ging das Bürgschaftsvolumen lediglich um fünf Prozent zurück.

Von einer Rückkehr zur Normalität könne nach Meinung von Geschäftsführer Lothar Galonska allerdings keine Rede sein: „Mit unseren Zusagevolumina bewegen wir uns weiterhin im Rahmen unserer Erwartungen und über dem hohen Niveau der Jahre 2013 und 2014. Das vergangene Jahr war ein positives Ausnahmejahr, das unsere Planungen weit übertroffen hat.”

Von den 245 Bürgschaften, die im ersten Halbjahr zugesagt worden seien, seien 64 auf die dienstleistungsorientierten sonstigen Gewerbe, 49 auf das Handwerk, 37 auf den Einzelhandel, 25 auf den Großhandel, zwölf auf das industrielle Gewerbe und elf auf den Hotel- und Gaststättensektor entfallen. Mit 34 habe die Zahl der Bürgschaftszusagen für die Freien Berufe auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums gelegen. Damit befinde sich die Bürgschaftsbank weiterhin auf einem soliden Wachstumspfad.

Quelle: Bürgschaftsbank NRW

Die vollständige Meldung finden Sie hier.