Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

28.06.2013

BDL und DFV neu im Beirat

Auf seiner Mitgliederversammlung in Bad Gögging hat der Verband Deutscher Bürgschaftsbanken diese Woche den Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) und den Deutschen Franchise-Verband (DFV) neu in seinen Beirat gewählt.

„Mit Vertretern von Leasing und Franchise wächst die branchenspezifische Expertise in unserem Beirat. Unser gemeinsames Ziel ist die Finanzierung des deutschen Mittelstands. Dabei ist unser Beirat ein gutes Forum, um Finanzierungsprobleme der kleinen und mittleren Unternehmen zu diskutieren“, betont der VDB-Vorsitzende Dr. Stefan Papirow anlässlich der Aufnahme der zwei neuen Mitglieder.

Vertreten werden die Verbände durch ihre Geschäftsführer. „Nicht nur bei der Leasing-Refinanzierung kooperieren wir mit den Bürgschaftsbanken. Leasing-Gesellschaften und Bürgschaftsbanken unterstützen beide mittelständische Unternehmen. Im Austausch auch mit den anderen Beiratsmitgliedern können sich wertvolle Synergien ergeben“, kommentierte Hauptgeschäftsführer Horst Fittler die Aufnahme des BDL in den VDB-Beirat. „Der DFV und der VDB arbeiten schon lange gut zusammen. Wir tauschen uns aus und beraten und gegenseitig bei der Finanzierung von Franchise-Nehmern. Durch die Aufnahme in den Beirat können wir uns noch enger vernetzen und die Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen verbessern“, so DFV-Geschäftsführer Torben Leif Brodersen.

Der Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) vertritt die Interessen der Leasing-Wirtschaft in Deutschland. Seine rund 185 Mitgliedsgesellschaften repräsentieren über 90 Prozent des Gesamtmarktvolumens. Derzeit sind in Deutschland Wirtschaftsgüter im Wert von über 200 Milliarden Euro verleast. Mit knapp 50 Milliarden Euro Neugeschäftsvolumen ist die Branche der größte Investor in Deutschland.

Der Deutsche Franchise-Verband (DFV) ist der Spitzenverband der deutschen Franchise-Wirtschaft. Er repräsentiert Franchisegeber und Franchisenehmer gleichermaßen. Derzeit gehören dem DFV rund 280 Mitglieder an. 2012 betrug der Gesamtumsatz der Franchisewirtschaft in Deutschland 61,2 Milliarden Euro. Mehr als 72.700 Franchisenehmer beschäftigten 546.200 Mitarbeiter.

Hier können Sie die Pressemitteilung downloaden:

Download: