Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

28.07.2014

Betriebe sind gut aufgestellt - Kampf um Gewerbekunden kritisch

Die Bürgschaftsbanken in Deutschland haben im 1. Halbjahr weniger Unternehmensfinanzierungen mit Bürgschaften begleitet. Die Unternehmen kommen aktuell gut an Kredite oder finanzieren sich aus Eigenmitteln, schwächen damit aber ihr Eigenkapital. Neues Leasingprogramm der Bürgschaftsbanken kommt gut an.

Im ersten Halbjahr 2014 haben die deutschen Bürgschaftsbanken knapp 3.200 kleine und mittlere Unternehmen mit Bürgschaften und Garantien über fast 502 Millionen Euro unterstützt (2013: 3.395 mit 540,5 Mio. €; -7,2 %). Damit erhielten die Unternehmen Kredite und Beteiligungen über mehr als 736 Millionen Euro (2013: 798,1 Mio. €; -8 %).

„Aktuell kommen die Unternehmen leichter an Kredite und das zu sehr günstigen Konditionen“, kommentiert der VDB-Vorsitzende Guy Selbherr die Halbjahresergebnisse. Die Kreditwirtschaft finanziert verstärkt auch ohne zusätzliche Sicherheiten, wie zum Beispiel Bürgschaften, zu fordern. Zudem ist der Eigenfinanzierungsanteil wegen der guten Konjunktur gestiegen. Die Kehrseite der Medaille: Die Eigenkapitalsituation sei weniger positiv als im Vorjahr, da sich die Unternehmen aufgrund der günstigen Kreditzinsen stärker als bisher fremdfinanziert haben. Das bestätigt auch die Studie „Wirtschaftslage und Finanzierung“ im Mittelstand von Creditreform. Demnach habe sich der Anteil der Unternehmen, die eine Quote von unter 10 Prozent Eigenkapital aufweisen, erhöht. Gleichzeitig habe sich die Zahl der Betriebe mit mehr als 30 Prozent Eigenkapitalquote verringert. „Wir rechnen damit, dass die Unternehmen künftig ihr Eigenkapital stärken müssen. Das können sie mit den stillen Beteiligungen der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften tun, die eng mit den Bürgschaftsbanken zusammenarbeiten“, so Selbherr.

Gründungen auf hohem Niveau – Leasing-Bürgschaften im Markt angekommen
Die Zahl der Existenzgründungsvorhaben, die die Bürgschaftsbanken mit ihren Bürgschaften ermöglichen, ist weiter auf einem hohen Niveau. Im ersten Halbjahr konnten die deutschen Bürgschaftsbanken 1.366 Vorhaben begleiten (2013: 1.373). Positiv, so Selbherr, entwickeln sich auch die Leasing-Bürgschaften. „Fast 40 Leasing-Gesellschaften sind für das Programm akkreditiert, erste Leasing-Bürgschaften für Existenzgründungsprojekte sind mit dem neuen Programm umgesetzt.“

Den aktuell intensiven Wettbewerb um Gewerbekunden sieht der VDB kritisch. „Die Bürgschaftsbanken verschaffen den Kreditinstituten Spielräume“, sagt Selbherr. Davon profitierten unmittelbar die Unternehmen, deren Wachstum sich leichter finanzieren lässt. Bürgschaften seien auch vor dem Hintergrund der zunehmenden Regulierung wichtig, da sie das Eigenkapital der Kreditinstitute schonen. „Für uns ist entscheidend, dass die Unternehmen auch künftig Finanzierungen für ihre Vorhaben bekommen.“

Hier können Sie die Pressemitteilung downloaden:

Download: