Förderbeispiele

Förderbeispiele

Seite weiterleiten

Seite weiterleiten




FRANCHISE: HOL’AB!, Bremen

Erfrischung mit System. Mit der Bürgschaftsbank Bremen!

HOL AB

Foto: Marco Böker

Als Franchisenehmer von HOL´AB! ist Marco Böker bereits 2009 gestartet. Die Bürgschaftsbank Bremen unterstützte ihn bei der Übernahme von drei Filialen.

Als Franchisenehmer von HOL´AB! ist Marco Böker bereits 2009 gestartet. Den HOL’AB! Getränkemarkt in Cuxhaven hat er übernommen, nachdem er nach seiner Schulzeit in verschiedenen kaufmännischen Berufen tätig war. Als er dann im Jahr 2013 aus privaten Gründen nach Bremen zog, konnte er den Cuxhavener Markt an HOL‘AB! zurück verkaufen und gleichzeitig einen anderen Filialmarkt in Bremen-Grohn als Franchisenehmer übernehmen. Die Geschäftsentwicklung verlief so erfolgreich, dass er in 2015 zwei weitere Bestandsmärkte in Bremen-Findorff und Bremen-Lesum als Franchisenehmer von HOL’AB! übernehmen konnte.

Die Entscheidung für das Franchise-System HOL’AB! fiel Böker nicht schwer, weil er seit 2007 als Marktführer in Norddeutschland mit Franchise-Angeboten über hinreichend Erfahrung und ein gutes Konzept verfügt. HOL’AB! ist eine eingeführte Marke mit hohem Wiedererkennungswert und bietet den Franchisenehmern die Übernahme etablierter Märkte an, die bisher als Filialen in der Gruppe geführt wurden. Dies sowie die gründliche Beratung und Aufklärung vor Abschluss des Franchisevertrags, Info-Möglichkeiten über das Intranet und ein Handbuch sowie der Austausch mit anderen Betreibern von HOL’AB! Marktbetreibern macht auch „Neulingen“ den Start in einen stark umkämpften Markt möglich. Rückblickend sagt Marco Böker über die Anfangszeit: „Man muss wissen, dass das Unternehmen nur durch eigenes Engagement wirklich erfolgreich wird. Die ersten zwei Jahre sind die schwersten, danach wird alles gut!“

Die aus dem Verkauf des Cuxhavener Marktes generierten Eigenmittel reichten nicht aus, um die Übernahme des Marktes in Bremen-Grohn zu finanzieren. So nahm Marco Böker einen Bremer Gründerkredit zur Finanzierung des Warenlagers und des Inventars auf. Diesen sowie auch die nachfolgenden Bremer Unternehmerkredite zur Finanzierung der Übernahme der beiden weiteren Märkte begleitete die Bürgschaftsbank Bremen mit Ausfallbürgschaften, um das Risiko der finanzierenden Hausbank zu reduzieren.

„Die Finanzierung von Geschäftsübernahmen gehört zu unseren klassischen Fördervorhaben“, so die Geschäftsführerin der Bürgschaftsbank Bremen Sabine Brenn. „Die Übernahme einer Filiale innerhalb eines bereits bestehenden Franchisesystems bietet für alle Beteiligten viele Vorteile. Marco Böker führt seine Filialen so erfolgreich, dass wir ihn im vergangenen Jahr für den Franchise-Gründerpreis vorgeschlagen haben, bei dem er den zweiten Platz belegen konnte.“

www.holab.de
Facebook


Bürgschaftsbank Bremen GmbH
Sabine Brenn
Andreas Bude
Langenstraße 6-8
28195 Bremen

www.buergschaftsbank-bremen.de