Förderbeispiele

Förderbeispiele

Seite weiterleiten

Seite weiterleiten




Fritz Bremen, Bremen

Ein neues Theater in Bremen

FRITZ_Saal_1

Die Fritz Bremen GmbH betreibt ein Unterhaltungstheater, das sich in kurzer Zeit erfolgreich in Bremen etabliert hat. Die Bürgschaftsbank Bremen begleitet das Unternehmen seit 2010 durch Ausfallbürgschaften für ein Tilgungsdarlehen und eine Kontokorrent-Linie.

Die Fritz Bremen GmbH wurde im Jahr 2010 durch Christopher Kotoucek und Jens Meinke, beide geschäftsführende Gesellschafter, gegründet. Die Gründer brachten die Idee zur Schaffung eines neuen Unterhaltungstheaters in Bremen in Zusammenarbeit mit einem Investor auf den Weg, der das alte, inzwischen verwahrloste „Studio für Filmkunst“ aus dem Jahr 1955 in der Bremer Innenstadt entkernte, sanierte und seither an die Fritz Bremen GmbH vermietet.

Die Fritz Bremen GmbH betreibt ein Unterhaltungstheater, das sich in kurzer Zeit erfolgreich in Bremen etabliert hat. Die Bürgschaftsbank Bremen begleitet das Unternehmen seit 2010 durch Ausfallbürgschaften für ein Tilgungsdarlehen und eine Kontokorrent-Linie. Sowohl Herr Meinke als auch Herr Kotoucek verfügten bereits vor der Gründung über ausgezeichnete Fach- und Branchenkenntnisse. Herr Meinke führt erfolgreich die Brandmakers Werbeagentur GmbH und ist für den kaufmännischen Bereich zuständig, Herr Kotoucek hat langjährige internationale Erfahrungen im Bereich des Theaters. Er ist für den künstlerischen und organisatorischen Bereich zuständig.

Bereits seit 2008 veranstalten sie in Kooperation mit Radio Bremen und Bremen 4 erfolgreich den „Comedy Club“. Schnell stieß dieses Konzept wegen der ständig steigenden Nachfrage an seine Grenzen. Denn in Bremen standen keine geeigneten Räumlichkeiten zur Verfügung, um die Aufführungen mit einem gastronomischen Angebot zu verbinden.

Lange Zeit suchten die Gründer nach einem geeigneten Objekt, um alle Unterhaltungsprojekte an einem festen Standort zu bündeln und zu etablieren. Hier bot sich das längst vergessene, immer noch leer stehende Kino „Studio für Filmkunst“ direkt in der Bremer Innenstadt in unmittelbarer Lage zum Hauptbahnhof an.

In diesen Räumlichkeiten entstand in Zusammenarbeit mit einem Investor ein kleines, gemütliches, aber hochmodernes Theater mit Charme, das in Bremen einzigartig ist. Die Überschrift über der Treppe zum Theater ist Programm: In Bremen geht man zum Lachen in den Keller. Dieses Programm hat auch die Bürgschaftsbank überzeugt. Seit Mai 2010 unterstützt sie das Fritz mit Bürgschaften, ein paar Monate später konnte das neue Theater aufmachen.

Seit seiner Eröffnung im November 2010 wird im Fritz vielfältige Unterhaltung angeboten, die vom Publikum gern angenommen wird: von Varieté und Revue über Comedy bis zu Improtheater. Außerdem gibt es Tanzabende und nicht zuletzt hat hier der mittlerweile weit über Bremer Grenzen bekannte Comedy Club eine neue Spielstätte gefunden. Mit drei Comedy Clubs pro Monat haben Jens Meinke und Christopher Kotoucek in ihrem Theater eine der erfolgreichsten Veranstaltungsreihen in Bremen und Umgebung etabliert.

Das Konzept eines kleinen Theaters mit gastronomischem Angebot ist aufgegangen. In den Jahren 2011 und 2012 gab es jeweils über 200 Veranstaltungen mit mehr als 35.000 Besuchern. Das Fritz hat sich innerhalb kurzer Zeit zu einem festen Bestandteil des Bremer Kulturangebots entwickelt und wird das sicher auch bleiben.

www.fritz-bremen.de

Bürgschaftsbank Bremen GmbH
Sabine Brenn
Andreas Bude
Langenstraße 6-8
28195 Bremen

www.buergschaftsbank-bremen.de