Förderbeispiele

Förderbeispiele

Froeb-Verpackungen, Wurzbach

Verpackungen aus 100 Prozent Altpapier

Froeb-Verpackungen.jpg

"100 Jahre Erfahrung sind für uns Ansporn, als Full-Service-Dienstleister alle Verpackungsprobleme unserer Geschäftspartner bei steigender Flexibilität zu lösen", beschreibt der geschäftsführende Gesellschafter Norbert Froeb die Firmenphilosophie von Froeb Verpackungen GmbH.

Die Bürgschaftsbank Thüringen unterstützt bei Erweiterungsinvestitionen.

Das Unternehmen Froeb-Verpackungen GmbH wurde im Jahr 1912 von Oskar Froeb gegründet, damals unter dem Namen „Pappfabrik“. Mit der Wiedervereinigung wurde die Firma 1990 reprivatisiert und von Norbert Froeb auf den heutigen Stand um- und ausgebaut. Durch die zunehmende Automatisierung der Produktion und die wachsende Vielfalt von Verpackungen bei Abmaßen und Formen, mussten die Kapazitäten am Standort Wurzbach erweitert werden. Neben Polsterverpackungsmaterial aus Altpapier werden in Wurzbach auch Faltschachteln in allen Größen und Formen nach Kundenwünschen hergestellt – nebst Innenleben oder gestanzten Einlagen. Die Produkte des Unternehmens werden vielseitig in der Porzellanherstellung, Lebensmittelherstellung, Automobilindustrie und Medizinindustrie eingesetzt. Um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden, hat das Unternehmen aus dem Thüringer Wald verschiedene Produktschwerpunkte, wie die Herstellung von „Polster-Pack". Hierfür wird Altpapier aus der Region aufgekauft, mit Wasser aufbereitet und im nassen Zustand geprägt. Anwendung finden diese Produkte als Verpackung von Glas und Porzellan, in der Metallindustrie und im Versandhandel, aber auch als Schmutzfänger oder Auslegeschutz bei Bauarbeiten und in der Geflügelindustrie.

Doch Froeb produziert nicht nur Kartons, sondern bedruckt sie auch in vielen Varianten oder gestaltet das Innenleben der Kartonagen ganz individuell nach Kundenwünschen. Eine Besonderheit ist das von Froeb entwickelte und produzierte ableitfähige Verpackungsmaterial aus Wellpappe. Mit solchen ESD- oder electrostatic discharge-Wellpappverpackungen entlädt sich die elektrostatische Energie an der Verpackung, zum Schutz der verpackten elektrischen Geräte. Bei Entladung am elektrischen Gerät gäbe es sonst einen kurzen, hohen elektrischen Spannungsimpuls, durch den die elektronischen Komponenten im Gerät beschädigt würden. Zum Verschließen dieser Verpackung wurde ein ESD-Klebeband auf Papierbasis entwickelt, was umweltfreundlich und effizient ist, aber auch beim Verschluss der Verpackung die Anforderungen an die Ableitfähigkeit erfüllt. Neben der Produktion betreibt das Unternehmen einen Großhandel mit Papieren und Verpackungen sowie Verpackungshilfsmitteln. Damit ist Froeb ein Full-Time-Dienstleister im Bereich Verpackungen.

„Diese Produktvielfältigkeit und das im Unternehmen vorhandene Know-how für die Entwicklung neuer Produkte hat uns überzeugt, das Unternehmen bei seinem Erweiterungsvorhaben zu unterstützen“, begründen die Geschäftsführer das Engagement der Bürgschaftsbank Thüringen bei Froeb-Verpackungen.

Dem jetzigen geschäftsführenden Gesellschafter Norbert Froeb ist es gelungen, das traditionsreiche Unternehmen in Wurzbach fortzuführen und im heutigen wirtschaftlichen Umfeld zu etablieren. Mit der von der Bürgschaftsbank unterstützten Erweiterungsinvestition in Gebäude und effiziente Maschinen soll der Wachstumskurs fortgesetzt werden.

www.froeb-verpackungen.de

Bürgschaftsbank Thüringen GmbH
Stefan Schneider
Michael Burchardt
Bonifaciusstraße 19
99084 Erfurt

www.bb-thueringen.de