Förderbeispiele

Förderbeispiele

IVD Innovative Veterinärdiagnostik, Hannover

Den Erregern auf der Spur

IVD_Image_Titelbild

Über 15 Jahre wurde die IVD engagiert aufgebaut. Dann drohte eine Zerschlagung des Labors. Für die Geschäftsführer und einen für die Gesellschaft tätigen Unternehmensberater war der Erwerb der Geschäftsanteile eine Herzensangelegenheit.

Eine Besicherung der Niedersächsischen Bürgschaftsbank machte die Übernahme möglich.

Mittels modernster Verfahren untersucht die IVD Gesellschaft für Innovative Veterinärdiagnostik mbH vor allem Proben von Schwein und Rind, aber auch von Hund, Katze, Pferd oder Reptil auf ansteckende Erreger. Dabei steht die Tiergesundheit im Fokus: Über ein umfassendes Gesundheitsmonitoring wird zum Beispiel die Salmonellenbelastung bei Schlacht- und Mastschweinen geprüft. Indem es Zuchtbestände überwacht, minimiert das erfahrene Wissenschaftsteam auch den Einsatz von Antibiotika – und sorgt somit für einen verbesserten Verbraucherschutz.

Das Hannoveraner Unternehmen leistet bereits seit 1997 Pionierarbeit. Als erstes privates Labor hat es sich auf den Nachweis von Infektionserregern bei Nutztieren spezialisiert. Das Qualitätsmanagement ist nach DIN-Norm akkreditiert; die Arbeit entspricht höchsten europäischen Standards. Die IVD besitzt zudem die Erlaubnis zum Umgang mit Tierseuchenerregern und gentechnisch verändertem Material.

Bis heute hat sich die IVD zu einem international anerkannten Unternehmen entwickelt. Auf 1.300 Quadratmeter Labor-, Lager- und Bürofläche untersuchen rund 30 wissenschaftliche und technische Mitarbeiter circa 235.000 tierische Gewebe-, Organ- und Blutproben im Jahr. Der enge Kontakt zu Tierärzten und Landwirten garantiert kurze Bearbeitungszeiten und zufriedene Kunden. Die jährlichen Umsatzzuwächse sind regelmäßig zweistellig. Das gute Renommee des veterinärdiagnostischen Labors geht dabei weit über das Inland hinaus: Ein stetig wachsender Teil des Umsatzes entfällt auf Kunden aus EU- und Drittstaaten.

Im Jahr 2012 bot sich den langjährigen Geschäftsführern Dr. Katrin Strutzberg-Minder und Dr. Matthias Homuth die Chance, das Labor durch Erwerben der Geschäftsanteile zu übernehmen. Gemeinsam mit Unternehmensberater Jens-Peter Minder suchten sie als zukünftige geschäftsführende Gesellschafter der IVD Kontakt zur Sparkasse Hannover. Als Hausbank der Firma brachte diese die Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) ins Spiel.

„Das Vorhaben hat uns überzeugt“, erklärt Rainer Breselge, Geschäftsführer der NBB. „Wir haben den für die Übernahme nötigen Kredit durch eine Bürgschaft abgesichert – mit dem gewünschten Erfolg.“ Die Übernahme gelang, alle Mitarbeiter wurden gehalten. Künftig setzt die IVD nun weiter auf Fortschritt.

„Grundsätzlich streben wir einen Ausbau sämtlicher Tätigkeitsfelder an. Hinzu kommt die Erschließung neuer Märkte im In- und europäischen Ausland“, so IVD-Geschäftsführer Minder. Dafür arbeitet das Team an einem neuen Diagnostikkonzept und der Einführung weiterer Abteilungen. Minder ergänzt: „Perspektivisch wollen wir uns in die Lage versetzen, alle diagnostischen Untersuchungen komplett aus einer Hand anzubieten.“

www.ivd-gmbh.de

Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH
Rainer Breselge
Detlef Siewert
Hildesheimer Straße 6
30169 Hannover

www.nbb-hannover.de