Förderbeispiele

Förderbeispiele

Seite weiterleiten

Seite weiterleiten




Kletter-Spezial-Einheit, Bad Soden-Salmünster

Handwerker und Sanitäter in den Seilen

Kletter-Spezial-Einheit.jpg

Bernd Kleinhenz hat im Mai 2013 die Kletter-Spezial-Einheit GmbH & Co. KG in Bad Soden-Salmünster übernommen. Sein Geschäft: Höhenrettung und Berufskletterschule sowie Herstellung und Verkauf von Spezial-Kletterbedarf.

Finanziell ermöglichte die Übernahme ein von der Bürgschaftsbank Hessen besicherter Kredit.

„Zehn Minuten haben unsere Leute, um einen Arbeiter zu retten, der mit Hängetrauma in den Seilen hängt!“ Das Hängetrauma ist ein lebensbedrohlicher Schockzustand, der beim Hängen in Gurtsystemen auftreten kann. „Wenn da erst die Feuerwehr gerufen werden muss, ist es meistens zu spät.“ Bernd Kleinhenz weiß, wovon er spricht, denn er ist seit Mai 2013 Hauptgesellschafter und Geschäftsführer der Kletter-Spezial- Einheit GmbH & Co. KG, kurz KSE, in Bad Soden-Salmünster.

Die Höhenrettung hat einen großen Anteil am Geschäftsvolumen. „Es sind Konzerne wie RWE, denen die Arbeitssicherheit ihrer Mitarbeiter, Subunternehmer und Fremdfirmen wichtig genug ist, unsere Rettungsteams dauerhaft vor Ort zu haben.“ Die zu Industriekletterern ausgebildeten Rettungsassistenten gewährleisten die Erstversorgung in der Höhe und die Rettung nach unten, bis Rettungskräfte am Boden übernehmen können. Einen großen Anteil am Umsatz hat der Kletter-Spezial-Laden für Spezial-Kletterausrüstung. Unter derselben Adresse firmiert auch die Blacksafe GmbH, Hersteller von Sport- und Industriekletterbedarf, deren Produkte im Laden erworben werden können. Soviel Kletterei unter einem Dach ist kein Zufall. Der Gründer von Blacksafe, Manuel Marburger, gründete 1997 auch die KSE. Er hat sich bei KSE auf einen Gesellschafterposten zurückgezogen, steht aber nach wie vor als Berater und Leiter von Spezialeinsätzen zur Verfügung.

Spezialeinsätze ist das Stichwort für Industrieklettern. „Wir haben es hier mit Handwerkern unterschiedlichster Richtungen zu tun. Sie alle haben zusätzlich eine Berufskletterausbildung absolviert. Die bieten wir in der Berufskletterschule der KSE an“, so Geschäftsführer Kleinhenz. Industriekletterer fuhren ohne teure Gerüste oder langwierige Vorbereitungen Reparaturen oder Kontrollen in schwindelerregender Höhe an Kirchdächern, Brücken, Chemieanlagen oder Windrädern durch oder reinigen und reparieren Glasfassaden, Stahl- und Betonstrukturen an Hochhäusern.

Bernd Kleinhenz ist weder Handwerker noch Kletterer. Er war viele Jahre im gehobenen Management einer Unternehmensberatung tätig und hat die Kletter-Spezial-Einheit seit Mai 2013 intern komplett umstrukturiert. So hat die Firma nun eine neue Finanzbuchhaltung, Führungsstrukturen, Online-Shop und Vertrieb. Außerdem hat er die Zertifizierung vom internationalen Verband der Industriekletterer erworben. „An seiner Qualifikation für diesen Job hatte ich keinerlei Zweifel“, so Bernd Plöcker, bei der Bürgschaftsbank Hessen zuständig für neue Bürgschaften und Garantien. „Den Übernahmekredit haben wir ohne Bauchschmerzen verbürgt.“ Seitdem ist die KSE um zehn fest angestellte Mitarbeiter gewachsen. Als nächstes will Kleinhenz sich um neue Filialen und Kundensegmente – auch im Ausland – kümmern.

www.kletter-spezial-einheit.de

Bürgschaftsbank Hessen GmbH
Norbert Kadau
Michael Schwarz
Gustav-Stresemann-Ring 9
65189 Wiesbaden

www.bb-h.de