Förderbeispiele

Förderbeispiele

Metzgerei Rauschmann, Haan

In bester Tradition

Metzgerei Rauschmann

2017 war ein entscheidendes Jahr für Alexander und Kathrin Hennig. Mit Hilfe von Hausbank und Bürgschaftsbank NRW übernahmen sie den Betrieb der Familie von Kathrin Hennig, die Metzgerei Rauschmann/Valbert in Haan.

Die Metzgerei Rauschmann ist eine Institution im Ort. Der Betrieb besteht bereits seit 1905 und ist seit über 100 Jahren im Familienbesitz. Das sollte auch unbedingt so bleiben, als die Eheleute Valbert planten, die Regie in ihrem Betrieb an einen Nachfolger zu übergeben. Am Ende war die Lösung ganz naheliegend. Ihr Schwiegersohn Alexander Hennig – bereits seit Jahren im Betrieb als Metzgermeister tätig – war bereit, die Verantwortung für den Familienbetrieb zu übernehmen.

Mit viel Schwung und Motivation in die Selbstständigkeit
„So viel Geld in die Hand zu nehmen, war eine Herausforderung für uns“, erinnert sich Alexander Hennig. „Es war eine große Hilfe, dass die Hausbank an unserer Seite war und uns bei der Finanzierung dieses Vorhabens unterstützte.“ Die Übernahme einer Bürgschaft durch die Bürgschaftsbank NRW war für ihn wie ein Gütesiegel: Die Geschäftsidee und sein Engagement überzeugten schließlich alle Beteiligten. Für die 20 Mitarbeiter des Betriebs war diese reibungslose Übernahme zusätzliche Motivation.

Und mit genau so viel Schwung und Motivation übernahmen die Eheleute Hennig nun die Regie in der Metzgerei Rauschmann. Viel Wert legen sie auf die hohe Qualität der angebotenen Produkte: In der Metzgerei und dem angegliederten Partyservice werden fast ausschließlich Fleischprodukte aus eigener Schlachtung verarbeitet. Die Tiere stammen ausnahmslos aus Nordrhein-Westfalen. Diese Qualität wissen die Kunden zu schätzen und diese Tradition wollen die Hennigs fortschreiben.

Nachfolge in Familienbetrieben – ein aktuelles Thema
Wie bei Metzgerei Rauschmann den Betrieb an jemanden aus der Familie zu übergeben, das wünschen sich viele Unternehmer: Laut einer Studie der KfW sind 37 Prozent der Eigentümer im Mittelstand in NRW älter als 55 Jahre, in 16 Prozent der mittelständischen Unternehmen soll in den nächsten drei Jahren eine Nachfolgeregelung gefunden werden. Eine deutliche Mehrheit wünscht sich, dass die Nachfolge im Kreis der Familie geregelt wird. Das Thema Nachfolge ist so aktuell wie nie, schließlich sind davon auch viele Beschäftigte betroffen.

Auch bei der Bürgschaftsbank NRW sind Unternehmensübernahmen ein wichtiges Thema. Die Bürgschaften für dieses Geschäftsfeld steigen kontinuierlich an: 2017 ging es bei insgesamt rund 29 Prozent der genehmigten Bürgschaften um Übernahmen. 2016 und 2015 waren es noch 25 Prozent, 2014 20 Prozent.

Eckhard Kubitz von der Bürgschaftsbank ist sich der steigenden Bedeutung dieser Unterstützung bewusst. „Wir freuen uns, dass die Metzgerei Rauschmann auch in der nächsten Generation im Familienbesitz bleibt“, meint er. „Die offene, engagierte Art und das zukunftsorientierte Konzept haben uns bei Herrn Hennig von Beginn an überzeugt.“

www.metzgerei-rauschmann.de


Bürgschaftsbank NRW GmbH
Lothar Galonska
Manfred Thivessen
Hellersbergstraße 18
41460 Neuss

www.bb-nrw.de

Erklärfilm