Förderbeispiele

Förderbeispiele

Seite weiterleiten

Seite weiterleiten




Orthopädie-Technik-Service aktiv, Greifswald

Traditionshandwerk im High-End-Bereich

OT aktiv

Foto: Holger Martens

"Aktiv werden - aktiv bleiben!": So das Motto der Orthopädie-Technik-Service aktiv GmbH. Der Anbieter orthopädischer, schuhorthopädischer und rehabilitationstechnischer Hilfsmittel wuchs seit Gründung mit Hilfe der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern auf 13 Standorte.

Kaum vorstellbar, wie es ist, wenn Bewegung zur Belastung wird. Wie gut, dass es neben medizinischem Fortschritt auch moderne Hilfsmittel gibt, die etwa mit Hightech dabei helfen, den Alltag eigenständiger zu bewältigen. Bei dem Greifswalder Unternehmen OT aktiv arbeiten rund 70 Mitarbeiter daran, für Patienten individuelle Lösungen für orthopädische, schuhorthopädische und rehabilitationstechnische Hilfsmittel zu finden.

2010 gründete Frank Starkowski das Unternehmen, das der gelernte Orthopädie-Schuhmachermeister binnen weniger Jahre zu einem Vollsortiment-Anbieter mit flächendeckendem Filialsystem entwickelte. Neben einem Standort im Brandenburg besteht das Netz aus zwölf Filialen in Mecklenburg-Vorpommern. Parallel zum Hauptsitz in Greifswald baute Starkowski die Rostocker Niederlassung als zusätzlichen Hauptstandort aus. In beiden Firmensitzen sind Werkstätten für die Anpassung beziehungsweise Maßanfertigung der Hilfsmittel eingerichtet. Bei der Finanzierung des Unternehmenswachstums fand er 2015 die Unterstützung der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern.

Seinen Erfolg verdankt der Greifswalder aber nicht allein seinem qualifizieren Mitarbeiterstamm und seinem hohen Qualitäts- und Serviceanspruch, sondern auch seinem Bestreben, klassische Hilfsmittel, wie etwa Orthesen und Prothesen, durch die Implementierung von technischen Elementen weiterzuentwickeln. Dabei arbeitet Starkowski eng mit wissenschaftlichen und technischen Einrichtungen zusammen, mit dem Ziel, die Hilfsmittel so zu gestalten, dass sie die Einschränkung des jeweiligen Patienten möglichst weitgehend kompensieren.

Doch nicht immer sind es technische High-End-Elemente, die den Patienten Linderung und Lebensqualität verschaffen. „Ein maßgefertigter, handwerklich hochwertig gearbeiteter orthopädischer Schuh hat großen Einfluss auf den Bewegungsapparat und kann maßgeblich zur Beschwerdelinderung beitragen“, sagt Starkowski. Dementsprechend pflegt er in seinem Unternehmen das traditionelle Handwerk und bildet in diesem Bereich Lehrlinge aus.

Für die positive Unternehmensentwicklung und sein gesellschaftliches Engagement, etwa durch Schaffung von Beschäftigungsangeboten für Flüchtlinge und Unterstützung weiterer Integrationsmaßnahmen, erhielt Starkowski 2015 den Handwerkspreis des Verbands Deutscher Bürgschaftsbanken. „Die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern hat an unser Unternehmen, unsere Leistungen und Zielstellungen geglaubt und uns auf dem Weg begleitet. Nun mit dem Handwerkspreis eine Auszeichnung auf Bundesebene erhalten zu haben, ist eine neuerliche Bestätigung für uns“, so Starkowski.

www.ot-aktiv.de


Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH
Steffen Hartung
Dr. Thomas Drews
Graf-Schack-Allee 12
19053 Schwerin

www.bbm-v.de