Info Kompakt

Info Kompakt

Was sind Beteiligungen?

Beteiligungen der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften (MBGen) richten sich an kleine und mittlere Unternehmen sowie Existenzgründungen. Beteiligungen gelten als wirtschaftliches Eigenkapital. Sie sind eine Alternative oder Ergänzung zum Bankkredit, mit denen Unternehmen ihre Bilanzrelationen verbessern können. Die MBGen stellen Unternehmen und Gründern langfristiges Beteiligungskapital zur Verfügung – meistens als mezzanines Kapital in Form von eigenkapitalähnlichen, typisch stillen Beteiligungen. Dabei bleibt der Unternehmer „Herr im Haus“, denn die MBGen mischen sich nicht in das Tagesgeschäft ein.

Wer kann eine Beteiligung erhalten?

Alle gewerblichen Unternehmen, die ihre wirtschaftliche Eigenkapitalquote verbessern wollen. Die MBGen sind nicht auf bestimmte Branchen fokussiert, sondern wenden sich an den gesamten Mittelstand. Das Finanzierungsvorhaben muss wirtschaftlich erfolgversprechend sein.

Wie ist der Antrag zu stellen?

Unternehmer und Gründer können Beteiligungen direkt bei der MBG in ihrem Bundesland beantragen. Je nach Programm können neben dem Antrag weitere Unterlagen erforderlich sein. Grundsätzlich müssen für MBG-Beteiligungen keine Sicherheiten außer einer persönlichen Teilgarantie des Unternehmers gestellt werden.